07.02.2018

Obwohl die Helmuts alle Helmuts sind, ist doch jeder einzigartig. Und das konnten die Helmuts beim Talentabend beweisen. Nach einer Runde Tauziehen zum Aufwärmen zeigten Teilnehmer und Mitarbeiter, was in ihnen steckt. Der Abend bot dank der unterschiedlichen Begabungen viel Abwechslung und Unterhaltung. Das Spektrum der von einzelnen gezeigten Talente reichte von sportlich über musikalisch und tänzerisch bis hin zu spontaner Standup-Comedy.

Bubenjungschar 2 07.02.2018 Bild 1 

 

31.01.2018

An diesem Dienstag konnten die Helmuts ihr Talent bei Spiel „Tuuuuurboooo“ unter Beweis stellen. Bei diesem mussten sie sich in einzelnen Disziplinen aus einer großen Vielfalt an Kategorien messen, um am Ende einen Sieg in der Gesamtwertung erzielen zu können. Aber ganz egal ob Hockey, Völkerball oder Pantomime: Die Helmuts waren immer motiviert dabei und strengten sich an. Und so wurde daraus ein langes und spannendes Rennen, in dem sich dann am Ende eines der beiden Team knapp durchsetzen konnte.

Diese Energie nahmen dann auch beide Teams ins „El Classico“ mit, um sich dann gemeinsam gegen die Mitarbeiter durchzusetzen. Und obwohl sich die Mitarbeiter sehr stark zur Wehr setzten, konnten die Helmuts einen Sieg erzielen. Ein wichtiger Punkt für die Gesamtwertung.

Aber nicht nur auf dem Platz zeigten sie ihre Stärke, sondern auch bei der Andacht zeigten sie wahre Größe. Die Andacht rund um das Thema „Büroklammer“ wurde von den Helmuts aktiv mitverfolgt und es gab bei Fragen und Aufgaben eine rege Beteiligung.

Nicht zuletzt deshalb konnten die Helmuts am Ende der Jungscharstunde mit Backwaren verwöhnt werden, und damit nicht nur sportlich und geistlich, sondern auch kulinarisch einen Genuss erfahren.

Bubenjungschar 2 31.01.2018 Bild 1

 

Bubenjungschar 2 31.01.2018 Bild 2 

 

 

24.01.2018

Dieses mal waren wir trotz - oder gerade wegen -  der Dunkelheit auf der Hart. Beim Blinkerspiel durften die Teilnehmer ihre Orientierungsfähigkeit unter Beweiß stellen. Die Mitarbeiter versteckten sich im Gelände und die beiden Gruppen hatten die Aufgabe, die Mitarbeiter zu finden und zu fangen. Da das jedoch etwas schwer war gaben die Mitarbeiter mit Taschenlampen Hinweiße, wo sie sich aktuell aufhalten.
Passend zum Ambiente ging es in der Andacht um die sinnbildliche Dunkelheit, die einst auf der ganzen Welt herrschte und erst durch Jesus Christus beendet wurde.

 

17.01.2018

"Wo ist die 26?" - "Keine Ahnung! Aber weißt du wo die 17 ist?" Solche Sätze hörte man beim Zettelspiel des Öfteren. Aber nur bis kurz darauf ein Teamkollege schreit: "Ich hab die Zahl gefunden! Komm!" Sofort dreht sich der Helmut um und rennt seinem Teamkollegen freudestrahlend entgegen. Gemeinsam lösen sie dann eine kleine Aufgabe und suchen und finden die nächste Zahl.

Passend dazu haben wir in der Andacht gehört, dass Gott den (im Geiste) Durstigen lebendiges Wasser schenkt. Und wer nach ihm sucht, ihn auch finden wird.

Bubenjungschar 2 17.01.2018 Bild 1

 

10.01.2018

Nachdem alle wieder gesund und munter aus den Ferien zurückgekehrt sind gab es die Show "2 Helmuts - 1 Umberto". Die beiden Gruppen traten in verschiedenen Spielen, wie Schnick-Schnack-Schnuck-Liegestütz, gegeneinander an. Bis zum Ende blieb es eng, nicht zuletzt aufgrund der Fairness-Punkte. Dennoch konnte sich eine Gruppe durchsetzen und so den Umberto für sich gewinnen, der aus verschiedenen Süßigkeiten bestand.

Bubenjungschar 2 10.01.2018 Bild 1

 

Bubenjungschar 2 10.01.2018 Bild 2

 

20.12.2017

Heute war die letzte Jungschaarstunde vor den Ferien, welche mit Plätzle und Punsch ausgiebig genossen werden sollte. Jedoch hatte leider ein Dieb sein Unwesen getrieben, den es nun für die Helmuts aufzufinden galt. So waren sämtliche detektivischen Fähigkeiten der Helmuts gefordert. Die vier Verdächtigen, der Hausmeister, ein Elektriker, ein Mediziner und Donald Trump, wurden von den Helmuts immer wieder mit scharfsinnigen Fragen gelöchert. Und obwohl die Helmuts weder Sherlock Holmes noch Doktor Watson sind, gelang es ihnen den Täter dabei zu stellen. Dieser Sieg über den Räuber wurde nun ausgiebig mit den wiedererlangten Plätzle, sowie Weckle und Punsch, gefeiert. Zu guter Letzt trat auch noch ein bekannter Star-Hornist auf, der Weihnachtsmusik zum Besten gab. Alle Helmuts genossen den Abend und hatten Spaß – So soll es sein. Dies war auch Thema unserer Andacht, in der wir das „Amen“ ein wenig näher betrachteten und mehr über die Bedeutung dieses kleinen, aber vielsagenden Wortes. Damit konnten die Helmut einen in jeglicher Hinsicht gelungen Jahresabschluss feiern, egal ob kulinarisch, kulturell oder intellektuell.

Bubenjungschar 2 20.12.2017 Bild 1

 

Bubenjungschar 2 20.12.2017 Bild 2

 

13.12.2017

In der Weihnachtsbäckerei gibt's so manche Leckerei, zwischen Mehl und Milch macht so mancher Knilch eine riesengroße Sauerei! In der Weihnachtsbäckerei...

...haben die Helmuts gezeigt, was in ihnen steck (und was nicht). Und ja - die Helmuts sind echte Kerle und keine Mädchenjungschar. Deswegen haben wir weder 10 Backbleche mit Ausstechern gefüllt, noch 10erlei Sorten gebacken. Dafür hatten die Helmuts riesigen Spaß beim Plätzle-Backen. Dank der talentierten Mitarbeiter sind diese auch nicht gänzlich verbrannt. In der Andacht hörten wir von Gottes "Haus", wo es bestimmt auch genug leckere Plätzle geben wird.

Beim abschließenden Mitarbeiter vs. Teilnehmer Kick waren die Jungs im Kopf wohl noch bei den Plätzle, statt auf dem Plätzle, weshalb die Mitarbeiter sie auf dem Bierdeckel - Pardon, auf dem Plätzle - ausspielten. In der ewigen Wertung führen die Mitarbeiter somit 5:2. Da muss für die Teilnehmer nächste Woche unbedingt wieder ein Sieg her!

 

06.12.2017

Nach dem Highlight letzte Woche mit dem Besuch von Andreas Niepagen bescherte der Nikolaustag den Helmuts ein weiteres Erlebnis. Mit Badesachen ausgerüstet fuhren wir gemeinsam ins Hallenbad, um uns dort beim Schwimmen, Rutschen und Co austoben zu können.

Im Hallenbad angekommen konnten alle Helmuts den Abend in vollen Zügen genießen, für Spaß war gesorgt. Das ergab auch eine kleine Umfrage unter den Helmuts, in der 100% angaben, erneut als Helmuts ins Hallenbad gehen zu wollen.

Doch bevor wir uns ins Bad begeben haben, hatten wir zunächst noch die Möglichkeit, etwas mehr über Psalm 23 zu erfahren. Wir sind uns gewiss, „Gutes und Barmherzigkeit werden [uns] folgen, [unser] Leben lang“, so wie es uns Gott verheißen hat.

Leider fiel das „El Classico“ aus Zeitgründen ins Wasser, aber wir hoffen, das Duell nächste Woche wieder in der gewohnten Form austragen zu können.

 

29.11.2017

Heute hatten wir einen besonderen Gast, Andreas Niepagen, auch Nipi genannt, vom EJW. Mit ihm machten wir eine Tour durch die Weinberge. Zwei Mitarbeiter gingen voraus und verteilten Knicklichter, die den Weg für die beiden Gruppen markierten. Größere Lichter zeigten die Orte für die Aufgaben, die die Gruppen erledigen mussten.

Um den Sieg zu erlangen waren Herausforderungen wie "Wahr oder falsch", "Wörter suchen" und ein "Kerzen-Anzünd-Staffellauf" zu bewältigen. Letztendlich konnte sich aber keine der Gruppen durchsetzten und somit kam es zu einem Remis. Dennoch bekamen alle Gruppen einen Preis, es gab wieder etwas zu essen. Lediglich das Laufen auf dem Gehsteig statt auf der Straße müssen wir noch üben.

Auch die Andacht wurde von Andreas Niepagen gehalten. Von ihm erfuhren wir, was hinter den Worten "und schenkest mir voll ein" aus dem Psalm 23 steckt. Diese wurde mit einer praktischen Demonstration bildlich veranschaulicht.

Bubenjungschar 2 29.11.2017 Bild 1

Gruppe 1

 

Bubenjungschar 2 29.11.2017 Bild 2

Gruppe 2

 

22.11.2017

Diese Woche wurden die Helmuts auf besondere Weise gefordert. Denn neben Geduld und Kreativität war beim Domino Day auch ein ruhiges Händchen gefragt. Das ruhige Gemüt war beim unerwünschten Umfallen der Steine eines Abschnitts nicht immer zu erkennen - oder um es positiver zu formulieren: Die Helmuts bauten zu ihren Kunstwerken eine sehr emotionale Bindung auf.

Bemerkenswert war auch, dass die Jungs die zu Beginn eingeteilten Teams schnell vergaßen und alle gemeinsam den Raum mit Reihen aus stehenden Holzsteinchen verzierten. Neben Tischen, Stühlen und Sofas wurden auch Billard-Tisch und Tischkicker Teil des königlichen Kunstwerks.

Passend dazu hörten wir in der Andacht ("du salbest mein Haupt mit Öl") wie früher Menschen zu Königen gemacht wurden und was das für uns bedeuten kann.

Zum Schluss noch ein Lob an die Helmuts, dass auch das Aufräumen super geklappt hat und jeder mitgeholfen hat.

Bubenjungschar 2 22.11.2017 Bild 1

Beim Dominoaufbau

 

Bubenjungschar 2 22.11.2017 Bild 2

Nach dem Programm beim Essen und Ausruhen

 

15.11.2017

Am heutigen Abend war den Helmuts die Möglichkeit auf das große Geld gegeben. In einem neueröffneten Casino im Alten Schulhaus war die exklusive Möglichkeit geboten, unter Ausschluss der Öffentlichkeit sich im Casino zu bereichern. Diese Chance wurde auch ausgiebig genutzt, weshalb das Casino bereits nach nur einer Stunde Insolvenz anmelden musste. So stand der ein- oder andere mit einem Reichtum an wertlosem Geld da, während andere rechtzeitig Langzeitinvestitionen in Essen gestartet hatten und kaum von der Insolvenz betroffen waren.
 
Nach dem das nun geschlossene Casino verlassen werden musste, packten die Helmuts die Gelegenheit beim Schopf und nutzen die freigewordene Zeit, um sich darüber zu informieren, wie Gott uns immer beisteht und versorgt, auch wenn wir in einer Krise stecken. Genauso wie er es auch bei David, dem Autor des Psalm 23, tat.
 
Im Anschluss startete auch das Langersehnte El Classico wieder, in dem sich die Helmuts mehrmals durch starke Teamaktionen in Führung bringen konnten. Jedoch konnten die Mitarbeiter immer wieder ausgleichen und schließlich gelang den Mitarbeitern durch ein Traumtor der Siegtreffer. Damit liegen die Helmuts jetzt 2:4 in der Gesamtwertung zurück, wobei ein Sieg der Helmuts nächste Woche unter Experten als sehr wahrscheinlich gilt.

 Bubenjungschar 2 15.11.2017 Bild 1

Andacht

 

08.11.2017

Auch die Helmuts sind nach den Ferien wieder durchgestartet. Dieses Mal haben wir mit der Andacht gestartet, da der verantwortliche Mitarbeiter terminbedingt die Jungschar frühzeitig verlassen musste. Wir durften erfahren, dass Gott uns jederzeit behütet und führt, wie er es uns im Psalm 23 verspricht.

Beim MiniTurnier durften sich die vier Teams in den Kategorien Fußball, Hockey und Tischkicker miteinander messen. Jede einzelne der Partien war äußerst spannend, daher verwundert es nicht, dass es bis zum Ende eng blieb. Ein Team konnte sich dann aber zum Schluss ganz knapp durchsetzen.

Abschließend gab es dann noch für alle etwas zu Essen, das zufälligerweise von einer anderen Jungschar übrig war. An dieser Stelle vielen Dank für die leckere Spende.

 Bubenjungschar 2 08.11.2017 Bild 1

Tischkicker-Match

 

Bubenjungschar 2 08.11.2017 Bild 2

Das Spielbrett

 

25.10.2017

Vor den Ferien haben wir den Helmuts ein besonderes Highlight geboten - einen Showabend, der sich durch eine Mischung aus "Wetten dass..." und actionreichen Schätzfragen auszeichnete und niemals langweilig wurde. Die beiden Teams kämpften um jeden Punkt. Zum Schluss gewann Team Tischkicker mit 165:164 den äußerst knappen und spannenden Wettkampf.

In der Andacht haben wir gelernt, dass Gott - im Gegensatz zu krankheitsbedingt fehlenden Mitarbeitern - immer da ist.

Zum Schluss blieb noch etwas Zeit, eine neue Runde des legendären El Classicos der Jungschar auszutragen. Die Teilnehmer überraschten durch mutiges und geschlossenes Auftreten und hatten viele sehenswerte Kombinationen. Daher ist der knappe 4:3 Sieg der Mitarbeiter unverdient und auch nur mit Glück zu erklären. Die 3:2 Führung für die Mitarbeiter in der Gesamtsiegwertung müssen die Helmuts nach den Ferien unbedingt mit einem Sieg ausgleichen. Zeit zum Training ist nächste Woche genug ;)

Es sei noch angemerkt, dass das Mitarbeiterteam wirklich alles für die Jungschar opfert, nicht nur Zeit und Geld - Manchmal muss auch die Kleidung dran glauben. Der Mitarbeiter mit der etwas lädierten Hose wünscht euch schöne Ferien.

Bubenjungschar 2 25.10.2017 Bild 1

Die beiden Gruppen beim Bibelversnachschlagen

 

Bubenjungschar 2 25.10.2017 Bild 2

Geheimhaltung der Gruppengeheimnisse 

 

18.10.2017

Am heutigen Tage konnten uns die Helmuts von ihrem handwerklichen Talent überzeugen. Mit Geschick, Fleiß und Motivation waren alle aktiv am Bauen ihrer Flugzeuge, welche sie später unter Einsatz all ihrer Kreativität bemalen konnten.

Doch zwischen Fertigung und Verzierung der Flugzeuge folgte zunächst die Fortbildung in unserem geistlichen Thema, Psalm 23. Als Besonderheit erwies sich dabei, dass die Andacht aufgrund einer kulturellen Fortbildung des zuständigen Mitarbeiters in Videoform statt fand. Die Helmuts waren davon hellauf begeistert und lauschten wissen-begierig.

Auf die Andacht folgte dann die Verköstigung mit leckeren Brezeln und Weckle, die sich die Helmuts definitiv verdient hatten. Leider musste das El Classico ausfallen, da die Helmuts beim Werkeln an ihren Flugzeugen nicht zu bremsen waren.

Bubenjungschar 2 17.10.2017 Bild 1

Mit Konzentration beim Flieger-Basteln

 

Bubenjungschar 2 17.10.2017 Bild 2

Bei der Andacht gab es eine Video-Botschaft

 

11.10.2017

Heute waren die Helmuts etwas schwächer besetzt als letzte Woche. Dennoch waren alle mit Begeisterung beim anfänglichen Fußballspielen. Anschließend wurden drei Gruppen gebildet, die sich dann um die Zubereitung der Spaghetti, des Salats und der Nachspeise, einen Obstsalat, kümmerten. Während die Mitarbeiter dem Essen den letzten Feinschliff verliehen erfuhren die Teilnehmer bei der Andacht die Bedeutung des nächsten Teils des Psalm 23.

Beim anschließenden Essen waren alle in guter Laune. Jeder freute sich an den leckeren Speisen und war dankbar dafür.

Den abschließenden Kick konnten dieses Mal die Mitarbeiter für sich entscheiden. Somit steht es im El Classico (Mitarbeiter vs. Teilnehmer) 2:2. Es wird also nächste Woche spannend, wer die Führung im Gesamtklassement übernehmen kann.

Bubenjungschar 2 11.10.2017 Bild 1

Fleißig am Kochen

 

Bubenjungschar 2 11.10.2017 Bild 2

Zum Kochen gehört natürlich auch das Essen

  

04.10.2017

Diese Woche haben die Helmuts zahlenmäßig wieder zugelegt, was uns sehr gefreut hat. Das Mitarbeitenden-Team war auch wieder vollständig. Daher konnten wir nach einem quirligen Start der Andacht lauschen. Die Bedeutung der vier Wörter "Er erquicket meine Seele" aus Psalm 23 hat Mitarbeitern und Teilnehmern einiges abverlangt. 
Anschließend haben die Helmuts zwei Teams gebildet und bei den Ballspielen alles gegeben. Bei der Völkerballvariation 'Abschießerles' entstand ein packendes Duell auf Augenhöhe zwischen beiden Teams, das bei mehreren Runden in einer 1vs1 Situation äußerst knapp ausging.
Die anschließende Hockey-Runde war auf noch höherem Niveau und bot viele sehenswerte Szenen. Gegen Ende gab es noch ein kurzes Kräftemessen der beiden Teams im Fußball, das allerdings aufgrund unterschiedlicher Motivation nicht ganz ausgeglichen war.
Beim abschließenden Mitarbeiter-Teilnehmer-Kick war die Spielfreude bei allen wieder zurück, weshalb die Helmuts die 2:0 Führung der Mitarbeiter ausglichen. Bis zum Schluss wurde beiderseits für das Siegtor alles gegeben. Die Torhüter beider Seiten waren jedoch bis in die Nachspielzeit überragend aufgelegt, weshalb aus der Begegnung kein Sieger hervorgehen konnte. Die Entscheidung wird also auf nächste Woche vertagt.

Bubenjungschar 2 04.10.2017 Bild 1

Begeisterte Gruppe vor den Ball-Spielen

 

Bubenjungschar 2 04.10.2017 Bild 2

Abwerferles

 

27.09.2017

Dieses Mal waren die überragenden Helmuts personell nicht ganz so stark besetzt wie in der letzen Woche - da besteht auf jeden Fall Nachhol-Bedarf. Das minderte jedoch nicht den Spaß am Quiz, das die zwei Gruppen gegeneinander gespielt haben. Dieses war im Stile der Fernsehsendung "Gefragt Gejagt" aufgebaut und es blieb bis zum Ende spannend. Letzen Endes konnte sich dann aber eine Gruppe mit der alles entscheidenden finalen Frage durchsetzen. Bei der anschließenden Andacht waren selbstverständlich alle leise und haben sehr gut mitgemacht.

Bei abschließenden Fußball Spielen gewannen die Mitarbeite obwohl sie heute nur dezimiert auftreten konnten. Damit haben sie in der diesjährigen Wertung den Anschluss zum 2:1 geschafft. Die Teilnehmer führen allerdings immer noch. Mitarbeiter, da muss nächste Woche der Ausgleich her.

Bubenjungschar 2 27.09.2017 Bild 1

 Eine der Gruppen beim Quiz

 

Bubenjungschar 2 27.09.2017 Bild 2

Gruppen-Einteilung

 

Bubenjungschar 2 27.09.2017 Bild 3

Der Jäger Dr. Jürgen Geier

 

20.09.2017

Die überragenden Helmuts haben sich heute beim Such- und Schmuggelspiel im Dorf sehr engagiert. Bis zum Schluss waren die Fahnen gut versteckt und die Jäger der Gegner sehr aufmerksam. Am Ende wurde die Fahne dann auch freudestrahlend gefunden. Anschließend haben wir Hockey gespielt. Zunächst die beiden Teams gegeneinander, dann Mitarbeiter gegen Teilnehmer. In einem spannenden und äußerst knappen Spiel egalisierten die acht Helmuts mehrere Male die Führung der Mitarbeiter und bewiesen dadurch Kampfgeist und Comeback-Qualität. Bitter für uns Mitarbeiter war und ist die Tatsache, dass die Teilnehmer das entscheidende Golden Goal zum 5:4 schossen und damit einen wichtigen Sieg für die Statistik des El Classicos der Jungschar [MA vs TN] einfuhren.

Die Mitarbeiter sind nach zwei Niederlagen in Serie nächste Woche in der Bringschuld, was angesichts des dezimierten Kaders und der derzeitigen Topform der Teilnehmer eine nur schwer zu lösende Aufgabe wird.

Bubenjungschar 2 20.09.2017 Bild 2

Beim oben erwähnten Hockey Spielen

 

Bubenjungschar 2 20.09.2017 Bild 1

Selbstverständlich hören bei der Andacht alle gut zu

 

13.09.2017

Die überragende Jungschar, die sich jetzt "Die Helmuts" nennen, ist mit Erfolg in das neue Schuljahr gestartet. Das Mitarbeiterteam stellt sich in bewährter Form zusammen, bei den Teilnehmern ist anzahlmäßig noch Potential nach oben vorhanden. Stimmungsmäßig haben die zehn Jungs aber schon alles aus sich herausgeholt - weiter so! Nach "Schähl Banane", "Humba" und "Ein Mann der sich Kolumbus nannt" gab es endlich den heiß ersehnten selbstgemachten Obstsalat mit Joghurt und Schaumküsschen. Zum Abschluss durfte der legendäre "Mitarbeiter-Teilnehmer-Kick" nicht fehlen, den die heftigen Helmuts sogar gewonnen haben - Mitarbeiter, da müsst ihr nachlegen! Nächste Woche gibt es dann eine Revanche.

Bubenjungschar 2 13.09.2017 Bild 1 

Beim Chef-Vize-Spielen

 

Bubenjungschar 2 13.09.2017 Bild 2

Humba