Logo DFZ

Wenn sich Kinder durch den ganzen Ort auf den Weg zur Schlepper-Haltestelle am CVJM-Haus oder Seelhofen-Kindergarten machen und dort in die wartenden Schlepper und Wägen einsteigen, dann ist es soweit! Die Dorffreizeit startet! So war es auch wieder am Montag, den 4. September 2017. Voller Freude stiegen die Kinder auf dem CVJM-Hartspielplatz aus den Wägen aus und stürmten das große Zelt, wo sie bei dem abwechslungsreichen Programm mit Liedern, einem Anspiel und kleinen Spielen begeistert mitmachten.

Das Thema der diesjährigen Dorffreizeit hieß „High Five fürs Leben“ und drehte sich um fünf Symbole, hinter denen sich unterschiedliche und spannende Geschichten quer durch die Bibel versteckten. Der Merkvers bot eine gute Zusammenfassung der Symbole und die Kinder lernten ihn sehr schnell. Über den Platz hörte man es aus den Zelten der Andachtsgruppen immer wieder sagen: „Gott hat mein Leben gut erdacht, doch die Sünde hat´s kaputt gemacht und weil wir so nicht zu ihm passen, hat er Jesus sterben lassen. Deine Antwort steht noch aus. Hey, sag Ja! Dann ist Jesus auch in dir zuhaus.“

Nach den Andachtsgruppen war Spiel, Spaß und Action angesagt. Jeden Tag gab es ein tolles Programm. Nicht fehlen durften die Dorf- und Waldspiele, ein Stationenlauf und tolle Bastelangebote.

Dorffreizeit2017 1Auch das Treffpunktzelt stand jederzeit offen. Dort konnten die Kinder und Jugendliche sich mit Ruth Klaiber, der biblischen Leiterin der diesjährigen Dorffreizeit, und einer anderen Mitarbeiterin unterhalten. Es standen verschiedene Stationen und kleine Aktionen zu jedem Symbol bereit, welche die Kinder gern nutzten.

Um 17 Uhr trafen sich alle Kinder und Mitarbeiter wieder im Plenum um nochmals Lieder zu singen und sich mit gutem Essen und Trinken zu stärken. Leider ging jeder Dorffreizeittag schnell zu Ende und nach dem Schlachtruf ging es dann wieder auf die Schlepper und Wägen und damit auf den Heimweg.

Wie in den letzten Jahren besuchte uns Bürgermeister Haist auf der Hart und brachte natürlich das traditionelle Eis mit, was große Freude bei den Kindern auslöste. An dieser Stelle wollen wir uns nochmal herzlich bedanken!

Am letzten Tag der Dorffreizeit, dem Samstag, wurde es nach den Andachtsgruppen noch einmal bunt auf dem Hart-Spielplatz. Überall wurden verschiedene Stationen zum Spielen, Basteln und aktiv werden aufgebaut. Die Kinder konnten sich frei entscheiden, was sie gerne unternehmen wollten. Einige probierten sich beim Hindernisparcours oder beim Tanzen, andere bastelten oder stellten Blumengestecke her. Es blieb auch Zeit zum Fange spielen oder um sich zu unterhalten.

Doch alles hat ein Ende, so auch die Dorffreizeit. Wir hatten eine tolle und erlebnisreiche Woche mit viel Spaß und Action, wobei auch das Wetter gut mitmachte.

Am Sonntag fand dann noch das CVJM-Hartfest als Abschluss der Dorffreizeit statt. Viele Dorffreizeitkinder kamen mit ihren Angehörigen und Freunden auf die Hart. Um 10 Uhr eröffnete der Posaunenchor den sehr gut besuchten Gottesdienst im und ums Dorffreizeit-Zelt. Wir haben uns sehr über die schöne Mischung von älteren und jüngeren Besuchern gefreut.

Hartfest2017

In rekordverdächtiger Zeit konnten alle Besucher nach dem Gottesdient mit einem Mittagessen versorgt werden. Nun lud der Hartspielplatz mit seinem Angeboten und die aufgestellte Hüpfburg zur Bewegung ein. Um 14 Uhr fand eine kurze Abschlussveranstaltung statt, bei der alle Kinder nochmals einen wichtigen Auftritt hatten und Bürgermeister Holger Haist und CVJM Vorsitzender Achim Berger Gruß- und Dankesworte einbrachten. Beim Kaffeetrinken haben wir uns sehr über die vielen Kuchenspenden gefreut. Beim Stationenspiel haben viele Gruppen mitgemacht, so dass ein reger Wettkampf zustande kam. Nach Fleischbrot und roter Wurst haben wir uns sehr über den sonnigen Sonntagsausklang gefreut, der es ermöglichte noch alle Zelte trocken einzupacken.

Herzlichen Dank an alle Unterstützer der Dorffreizeit und des Hartfestes, ohne dieses große Zusammenhelfen, wäre vieles nicht möglich. Danke auch für das große Gottesdienstopfer am Hartfest und die eingelegten Spenden zur Deckung der Unkosten der Dorffreizeit 2017.

Bald werden noch Bilder von der Dorffreizeit und dem Hartfest auf der Homepage in einer Bildergalerie zu sehen sein.